Member access

4-Traders Homepage  >  News

News

Latest NewsCompaniesMarketsEconomy & ForexCommoditiesHot NewsMost Read NewsRecomm.Business LeadersVideosCalendar 
The feature you requested does not exist. However, we suggest the following feature:

ALNO : Die ALNO AG schließt nächsten Schritt ihrer Neupositionierung ab (DGAP News)

05/30/2015 | 04:35pm US/Eastern
DGAP-News: ALNO AG / Schlagwort(e): Verkauf
ALNO AG: Die ALNO AG schließt nächsten Schritt ihrer Neupositionierung
ab

30.05.2015 / 22:32

---------------------------------------------------------------------

PRESSEMITTEILUNG

Die ALNO AG schließt nächsten Schritt ihrer Neupositionierung ab

  - ALNO AG verkauft Impuls Küchen GmbH an Steinhoff Gruppe

  - Strategische Kooperation sichert Aufträge und attraktive
    Einkaufsoptionen

  - Hoher Zufluss an Finanzmitteln schafft Freiraum für die Neuausrichtung
    und weitere Expansion außerhalb Deutschland

Pfullendorf, 30. Mai 2015 - Die ALNO AG hat den nächsten Schritt in ihrer
Neuausrichtung abgeschlossen. Dazu wurde heute die Tochtergesellschaft
Impuls Küchen GmbH, Brilon, an die Steinhoff Möbel Holding GmbH, Brunn am
Gebirge, Österreich, verkauft. Der Besitzerwechsel wird vorbehaltlich der
Kartellamtszustimmung Ende Juni 2015 stattfinden. Serviceverträge sichern
den Betriebsübergang bis Ende 2015. Alle Mitarbeiter der Impuls Küchen GmbH
werden vom neuen Besitzer übernommen. Darüber hinaus werden die ALNO AG und
die Steinhoff Gruppe langfristig strategisch zusammenarbeiten. Über den
Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Bisher ist der ALNO Konzern mit vier Marken auf dem deutschen Markt
vertreten: ALNO, Impuls, Pino und Wellmann. Dazu kamen 2014 durch den
Erwerb der AFP Küchen noch die schweizerischen Marken Piatti und Forster
Schweizer Stahlküchen, die international unter dem Markennamen ALNOINOX
vertrieben werden. Mit der Transaktion unternimmt ALNO nun einen weiteren
wichtigen Schritt in ihrer strategischen Neuausrichtung: Denn die nun
verbleibenden inländischen Marken ALNO, Wellmann und Pino können nach dem
Verkauf der Impuls Küchen GmbH im Heimatmarkt eindeutiger positioniert
werden.

Starke Überschneidungen fallen künftig weg. Insgesamt verliert die
Restrukturierung damit an Komplexität und auch die Kostenstruktur wird
flexibler und damit effizienter. Nicht zuletzt wird auch Abhängigkeit vom
wettbewerbsintensiven deutschen Markt damit nach der Akquisition der AFP
Küchen im vergangenen Jahr weiter verringert.

Win-Win-Situation

Durch die Serviceverträge und die strategische Kooperation wird ALNO
künftig langfristig mit der Steinhoff Gruppe zusammenarbeiten. Dadurch
verspricht man sich bei ALNO eine bessere Auslastung der verbleibenden
Werke sowie Skaleneffekte in Einkauf und Produktion. "Diese Transaktion
bedeutet für beide Seiten eine Win-Win-Situation", sagt Max Müller, CEO der
ALNO AG. "Die Steinhoff Gruppe kann ihre eigenen strategischen Ziele
schneller angehen, während wir mit der Restrukturierung unseres
Unternehmens einen entscheidenden Schritt vorankommen. Zudem sind mit der
Transaktion alle Arbeitsplätze bei Impuls gesichert."

Drei Meilensteine in 2015 erreicht

Zudem werden mit dem Verkauf deutlich liquide Mittel freigesetzt. Die
werden zum einen für das laufende Working Capital eingesetzt. Zum anderen
werden damit sowohl die Neuausrichtung im Inland als auch die
internationale Wachstumsstrategie weiter vorangetrieben. Dies gilt
insbesondere für Asien und das europäische Ausland. Hier insbesondere für
das Anfang dieses Jahres gestartete Joint Venture mit der "Pervaya
Mebel'naya Fabrica" ("1mf"), einem der größten Möbelhersteller Russlands
mit Sitz in St. Petersburg. "Wir haben in diesem Jahr drei große
Meilensteine in der Neuausrichtung der ALNO erreicht: Neben dem Verkauf von
Impuls gehören auch die Gründung des Joint-Venture in Russland und die
jüngst erfolgte Kapitalerhöhung durch unseren chinesischen Partner Nature
dazu. Gerade diese Verbindung wird uns in der nahen Zukunft bedeutende neue
Geschäftsmöglichkeiten erschließen."

Über die ALNO AG:

Die ALNO AG zählt mit rund 2.100 Mitarbeitern zu den führenden
Küchenherstellern Deutschlands. An sechs internationalen
Produktionsstandorten bedient der Konzern den deutschen wie internationalen
Markt mit einem Küchenvollsortiment. Zum ALNO Konzern gehören neben der
Kernmarke ALNO noch die Marken WELLMANN, PINO sowie PIATTI und ALNOINOX (in
der Schweiz unter dem Namen Forster Schweizer Stahlküchen). Der ALNO
Konzern ist mit über 6.000 Vertriebspartnern in mehr als 60 Ländern der
Welt aktiv. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte die ALNO AG einen Umsatz von 546
Millionen Euro. Der Auslandsanteil am Umsatz betrug rund 52 Prozent.

Kontakt:

Jürgen Schulze-Ferebee
Leiter Unternehmenskommunikation & Investor Relations

ALNO AG
Heiligenbergerstraße 47
88630 Pfullendorf
Telefon: +49 / 75 52 / 21 - 33 16
Telefax: +49 / 75 52 / 21 - 77 3316
Email: presse@alno.de
www.alno.de

Rechtlicher Hinweis:

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft
gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der
Unternehmensleitung der ALNO AG oder der mit ihr verbundenen Unternehmen
beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und
Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die
tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung
der ALNO AG und der mit ihr verbundenen Unternehmen wesentlich von den hier
abgegebenen Einschätzungen abweichen. Weder die ALNO AG noch die mit ihr
verbundenen Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, derartige
zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse
oder Entwicklungen anzupassen.



---------------------------------------------------------------------

30.05.2015 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache:        Deutsch                                                
Unternehmen:    ALNO AG                                                
                Heiligenberger Straße 47                               
                88630 Pfullendorf                                      
                Deutschland                                            
Telefon:        +49 7552 21 0                                          
E-Mail:         info@alno.de                                           
Internet:       www.alno.de                                            
ISIN:           DE0007788408, DE000A1R1BR4                             
WKN:            778840, A1R1BR                                         
Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard),     
                Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München  
 
 
Ende der Mitteilung    DGAP News-Service  
---------------------------------------------------------------------  
363669 30.05.2015

© DGAP, source Corporate News

React to this article
Latest news
Date Title
04:35p ALNO : Die ALNO AG schließt nächsten Schritt ihrer Neupositionierung ab (DGAP News)
04:31p SERCO : Escaped Violent Convict 'Has Fled To Spain'
04:27p CABOT OIL & GAS : Donates Scholarship Money To NCCTC
04:18p EFD EUROPE OF FREEDOM & DEMOCRACY : What's exported is done by drivers who earn 500€/month, it's more than slavery!
04:15p AIRBUS : sees 'several hundred' orders at Paris Airshow
04:11p ALNO ALNO VERKAUFT IMPULS KÜCHEN GMBH AN STEINHOFF MÖBEL A : ALNO AG: ALNO AG verkauft Impuls Küchen GmbH an Steinhoff Möbel Holding AG (DGAP Adhoc)
04:03p G 20 OF TWENTY FINANCE MINISTERS AND CENTR : Second Investment and Infrastructure Working Group Meeting held in Singapore
04:01p SCHLUMBERGER : OneSubsea Receives Offshore North Africa Gas Project Contract
04:01p VILKYSKIU PIENINE : Unaudited financial results of Vilkyskiu pienine, AB for the first three months of 2015
04:01p AFFIMED NV : ASCO Data Demonstrate Consistent Potency of NK-Cell-Engaging Combination Therapy with Checkpoint Modulators
Latest news